Mittendrin - so wie ich bin

Luftballonaktion zum Mottostart

Viele Menschen halten stehend und im Rollstuhl sitzend auf einem Platz weiße Luftballons in den Händen

Mittendrin - so wie ich bin, so lautet das neue Motto der Fürst Donnersmarck-Stiftung.

Rund 300  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fürst Donnersmarck-Stiftung, Gäste und Passanten ließen zeitgleich am 28. Oktober 2011 bundesweit an vier Orten Luftballons in die Höhe steigen: am Zeltinger Platz in Berlin-Frohnau, an der Kirchstraße am Rathaus Berlin-Zehlendorf, am Marktplatz Rheinsberg und am Kurpark Bad Bevensen.

"Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen für mehr Miteinander setzen. Zusammen lassen wir hunderte Luftballons in die Luft steigen und laden Passanten zum Mitmachen ein", so Geschäftsführer Wolfgang Schrödter.

Die Idee dahinter: Postkarten an den Ballons machen diese zur Luftpost. Der Finder kann dort seine Gedanken zu der Frage „Mittendrin – wie fühlt sich das an?“ aufschreiben und an einer Verlosung teilnehmen. "Die Luftballons sehen aus wie Sterne, das ist ja eine tolle Idee, das ist ja stark", begeisterte sich ein Gast aus dem Gästehaus Bad Bevensen.

Ziel aller Aktionen unter dem Motto Mittendrin – so wie ich bin ist es, möglichst viele Menschen im direkten Umfeld, im Sozialraum, in Berlin, in Bad Bevensen und Rheinsberg zu erreichen, um gemeinsam „einer Gesellschaft für alle“ näher zu kommen – Inklusion Wirklichkeit werden zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mittendrin-sowieichbin.de
 
 
 

 

Fotos vom Auftakt