Eröffnung Baltische Woche

Zwischen Kokle und Kunsthandwerk

Frau spielt die Kokle, zitherähnliches Instrument
Intro: Musikprobe von Zaiga Vilde

Anmoderation

Mittelalterliche Städte, kilometerlange Sandstrände, malerische Inseln: das ist das Baltikum. Gehört hat sicher jeder schon einmal von den drei Ländern Estland, Lettland und Litauen. Doch wer mehr über Land und Leute, Kultur und Folklore erfahren will, sollte die Villa Donnersmarck in Berlin-Zehlendorf besuchen.
Vom 14. bis 20. Mai findet dort die baltische Woche statt. Hier kann man alles erleben, was mit dem Baltikum zu tun hat.

Beitrag

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung will ihren Gästen jedes Jahr mit diesem Event unterschiedlichste Länder näher bringen.
Monika Markowitz, Bereichsleiterin Freizeit, Bildung, Beratung der Fürst Donnersmarck-Stiftung:
Die baltische Woche ist ein Projekt, das wir unseren Gästen als Möglichkeit bieten, ein bisschen über den Zaun in Europa zu schauen, die Länder Estland, Lettland und Litauen ein wenig genauer kennen zu lernen und sie ist außerdem eines unserer vielen Events. Wir versuchen jedes Jahr im Frühjahr ein Land ein wenig näher nach Berlin zu bringen, um gerade unseren Gästen mit Behinderungen die Möglichkeit zu geben, ein Gefühl und eine sinnliche Erfahrung über dieses Land zu bekommen. Letztes Jahr hatten wir Japan zu Gast, und dieses Jahr schauen wir nach Osteuropa und werden hier einiges aus der Kultur und hoffentlich auch sehr persönliche Begegnungen mit Menschen aus Estland und Lettland haben.

Ob es nun Kunsthandwerk ist...

O-Ton Maria Bell
Diese Sachen sind alle Handarbeitdesign, das ist meine Spezialität. Also ganz viele gehäkelte, gestrickte und gefilzte Sachen, Schmuck mache ich auch selbst und gebe auch Kurse.

Oder Saunaprodukte, die nicht immer aus Finnland kommen müssen...

O-Ton Olaf Swetje
Man denkt immer nur, es kommt alles aus Finnland. Aber darüber streiten sich Finnen und Esten, wer eigentlich der Urheber ist. Das wird aber intern ausgetragen, das wird in der Öffentlichkeit gar nicht so publik gemacht. Es gibt typische Aufgussprodukte wie Bottiche, Schöpfkellen, Saunaaufgüsse, eben alles, was man zu einem guten Aufguss braucht.

Maria Bell und Olaf Swetje präsentieren Kunsthandwerk aus Lettland und Estland. In der Villa Donnersmarck bekommt der Besucher einen guten Überblick.

Das Reisebüro der Fürst Donnersmarck Stiftung organisiert zielgerichtet Reisen für Menschen mit Behinderung, unter anderem auch ins Baltikum. Ines Voll, Mitarbeiterin des Reisebüros, erklärt, warum Reisen für Menschen mit Behinderung manchmal noch schwierig sind.

O-Ton Ines Voll
Erstens müssen Flüge vorher angemeldet werden, wenn jemand mit der Bahn fährt, muss es vorher angemeldet werden, die Hotels müssen über barrierefreie Zimmer verfügen, das heißt es dürfen keine Schwellen da sein, die Türen müssen breit genug sein und wir müssen die Möglichkeit haben, mit einer Gruppe von 10 bis 14 Rollstuhlfahrern in einem Haus unter zu kommen. Wir haben vor, in diesem Jahr vom 10.-19. Juli nach Lettland zu fliegen, mit der Air Baltic geht das, die Flüge sind schon gebucht, und wir schicken gleichzeitig einen rollstuhlgerechten Bus nach Lettland.

Im Garten der präsentiert der Berliner Grafiker Jochen Friedrich Fotomontagen von einer Reise ins Baltikum. Während die Musikerin Zaiga Vilde ein landestypisches Musikinstrument, die Kokle, vorstellt.

O-Ton Musikprobe Zaiga Vilde
Maja Teikmane, stellvertretende Botschaftsleiterin der lettischen Botschaft in Berlin betont die Bedeutung der Veranstaltung:

O-Ton Maja Teikmane
Ich denke diese Veranstaltung ist wichtig für unsere Botschaft, meine Heimat, aber auch für Deutschland. Die gemeinsame Zusammenarbeit, dieses Einanderkennenlernen besonders durch Kunst ist meiner Meinung nach ein sehr guter Weg, die Mentalität und Gedankenwelt eines Landes zu erfahren. Deshalb bin ich auch glücklich, dass ich hier ein Stück Heimat in Berlin treffen kann.

Während die Reisebüros der Fürst Donnersmarck-Stiftung Reisen für Behinderte organisieren, hat Pille Toompere, 2. Botschaftssekretärin der estnischen Botschaft in Berlin, hat einen ganz besonderen Urlaubstipp für Familien.

O-Ton Pille Toompere
Es kommen immer mehr Touristen aus Deutschland, und das freut uns natürlich.
Zum Beispiel verbringen viele deutsche Touristen ihren Urlaub in Estland auf Bauernhöfen, das ist jetzt sehr populär geworden.


 
kreisförmiger Glaskörper mit rotem Kern
Eine Woche lang Kunst und Kultur, Film und Fotografie, Küche und Handwerk aus dem Baltikum. Wer die Villa Donnersmarck besucht, wird neugierig, und packt vielleicht schon bald die Koffer. Das Baltikum ist in Europas Mitte angekommen. Zeit, es kennenzulernen.

Outro: Musikprobe Zaiga Vilde

Autorin/Moderation des Hörberichts:
Andrea Protscher

mit freundlicher Unterstützung von audiolink

--------------------------------

Tipp

„Lettischer Abend in der Villa Donnersmarck“ 18.00 – 20.00 Uhr Don., 18.05.2006

Folklore und baltische Spezialitäten

Musikalischer Ohren- und kulinarischer Gaumenschmaus. Wir laden Sie recht herzlich zu unserer musikalischen Abendveranstaltung im Rahmen der Baltischen Woche (14.05.06 – 20.05.06) ein.

Der Tenor Guntras Vetra wird Sie zusammen mit der Pianistin Tereza Rozenberga ins Land der Letten entführen.

Eintritt 6,50 € (inklusive einem Getränk)


 

 

Hörbericht

Der nebenstehende Beitrag zum Herunterladen und Hören im mp3-Format
mit freundlicher Unterstützung der Firma audio:link
 

Zwei engverbundene Länder

Das Programm