Therapeutische Praxen

Die Angebote der Therapeutischen Abteilungen des Fürst Donnersmarck-Hauses stehen sowohl den Rehabilitanden und  Bewohnern des Fürst Donnersmarck-Hauses, als auch ambulanten Patientinnen und Patienten zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 8 - 18 Uhr 

Informationen erhalten Sie bei Frau Adelheid Gnilka. Wir sind Vertragspartner aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen.

 

Die Praxen im Überblick

Ergotherapeutische Praxis

Die ergotherapeutische Behandlung hat zum Ziel, die Handlungsfähigkeit von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen wiederzuerlangen, zu erhalten und zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, bringen wir verschiedene Maßnahmen und Methoden zur Anwendung.

 

Physiotherapeutische Praxis

Die physiotherapeutische Abteilung setzt sich aus einem Team von erfahrenen und in der Methodik spezialisierten Krankengymnastinnen zusammen.

Wir bieten unterschiedliche Therapiemethoden zur Behandlung neurologischer Erkrankungen und für bestehende sekundäre Probleme an. Erkrankungen aus anderen Fachbereichen werden bei uns ebenso kompetent und gern therapiert.

Gerne werden Sie von Mitarbeiterinnen unserer Abteilung bei der notwendigen Versorgung mit Hilfsmitteln beraten. Die erforderlichen organisatorischen Schritte werden von uns ebenfalls durchgeführt.

 

Physikalische Therapie und Massage

Unser Team bietet verschiedene Heilbehandlungen an.

Neben Bädern mit Zusatz, Kohlensäurebädern und hydroelektrischen Bädern werden die Patienten und Bewohner auch mit klassischen Massagen, Bindegewebsmassagen, Colonbehandlungen, Periostbehandlungen und manueller Lymphdrainage behandelt.

Zur Unterstützung der Massagen verabreichen wir gerne Moorpackungen oder Heißluft. Damit wird eine verbesserte Durchblutung sowie ein Auflockern des Gewebes erreicht.

Des weiteren führen wir elektrotherapeutische Anwendungen durch.

 

Logopädische Praxis

Unser sprachtherapeutisches Team besteht aus vier erfahrenen staatlich geprüften Logopädinnen und Logopäden.
 
In der Logopädie werden Sprech – Sprach – Stimm – Schluck – und Hörstörungen unterschiedlicher Ursache und Ausprägung behandelt. Ziel der Therapie ist der Aufbau oder das Wiedererlangen einer individuell zufrieden stellenden Kommunikationsfähigkeit. Eine eingehende Diagnostik bildet die Grundlage für die Auswahl einer bestimmten logopädischen Behandlungsmethode. Methodisch kommen neben Rollenspielen, computergestützten Programmen auch Audio- und Video-Monitoring zum Einsatz.  Darüber hinaus werden elektronische Kommunikationshilfen programmiert und angepasst.
Jede logopädische Therapie beinhaltet spezifische Übungen, das Dokumentieren der  Zielsetzung, des Verlaufes und des zu beobachtenden Erfolges.
Neben Einzelbehandlungen bietet unser Team auch Gruppentherapien an, wie die Aphasikergruppe oder musiktherapeutische Angebote.  Wenn Sie mehr Informationen über unseren therapeutischen Dienst wünschen, rufen Sie uns an. Wir informieren oder beraten Sie gern.
 

Neuropsychologie

Die Neuropsychologische Fachabteilung des P.A.N. Zentrum steht in erster Linie den Rehabilitanden des P.A.N. Zentrums zur Verfügung und bietet Psychotherapie und Funktionstraining der beeinträchtigten kognitiven Leistungsbereiche an. Die psychotherapeutische Arbeit beinhaltet in der Regel gesprächspsychotherapeutische Sequenzen zur Störungseinsicht, zur Krankheitsbewältigung und zur Entwicklung neuer Lebensperspektiven. Wenn es erforderlich ist, werden verhaltenstherapeutische Interventionen eingesetzt mit dem Ziel störendes Verhalten abzubauen und erwünschtes Verhalten aufzubauen. Das Funktionstraining beinhaltet die Arbeit mit computergestützten Therapieprogrammen. Weiterhin werden die kognitiven Leistungen durch Trainingsprogramme im Paper-Pencil Verfahren und mittels alltagsrelevanter Aufgaben gefördert.

 

 

Kontakt

Adelheid Gnilka
 

Adelheid Gnilka

Sekretärin P.A.N. Zentrum

Rauentaler Str. 32

13465 Berlin (Frohnau)

Telefon: 030 - 4 06 06 233

Telefax: 030 - 4 06 06 340