Dialog der Disziplinen

Autonomie und Selbstbestimmung

Das Bild zeigt die Logos des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft sowie der Fürst Donnersmarck-Stiftung vor hellblauem Hintergrund; am unteren Bildrand ist "Friedrichshainer Kolloquium 2014" zu lesen, in der Bildmitte steht "Autonomie und Selbstbestimmung"

Foto: FDST

 

„Autonomie und Selbstbestimmung“ lautet das Dachthema des „Friedrichshainer Kolloquiums 2014“. In der Auftaktveranstaltung am 8. April in der Villa Donnersmarck geht es um "Capabilities-Approach und Teilhabe" sowie "Care-Ethik und Verantwortung", Teilnahme kostenlos.

Ein Nachmittag, zwei Vorträge: Die Veranstaltungsreihe „Friedrichshainer Kolloquium“ des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft fördert in Kooperation mit der Fürst Donnersmarck-Stiftung den Austausch zwischen den wissenschaftlichen Disziplinen. Mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten geht es in diesem Dialog besonders darum, die Perspektive von Menschen mit Behinderung zu stärken. Nach den Referaten bleibt viel Raum für Diskussionen. In diesem Jahr steht die Veranstaltungsreihe unter dem Thema „Autonomie und Selbstbestimmung“. Zum Auftakt am 8. April 2014 um 16.00 Uhr in der Villa Donnersmarck werden Dieter Röh, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, sowie Ruth Großmaß von der Berliner Alice-Salomon-Hochschule erwartet. Röh spricht zu "Capabilities-Approach und Teilhabe" und Großmaß zu "Care-Ethik und Verantwortung".

Das „Friedrichshainer Kolloquium“ richtet sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachbereiche, an Studierende und explizit auch an die interessierte Öffentlichkeit. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer Unterstützungsbedarf hat, wird gebeten diesen 14 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin bei der Anmeldung anzuzeigen.

Alle Termine mit Themen und Referenten auf www.imew.de
Anmeldungen bitte direkt unter www.villadonnersmarck.de

IMEW-Friedrichshainer Kolloquium zu Gast in Zehlendorf
Dienstag, 08.04.2013,
16.00 – 19.00 Uhr
Villa Donnersmarck
Schädestr. 9-13
14165 Berlin

 
nach oben