Fachreihe: Nichts ist so wie früher

Fortbildung zu Patienten mit erworbener Hirnschädigung am 9.11.2016 in der Villa Donnersmarck

Illustration: Ein Gehirn, diagonal durchgeschnitten, mittig ein gelber Blitz darüber

Die Fortbildung "Fachreihe" fokussiert auf die Betreuung von Klienten, deren Leben sich mit einer Hirnverletzung schlagartig ändert. Erworbene Schädigungen des Gehirns ziehen zahlreiche Behinderungen nach sich, körperliche wie unsichtbar neuropsychologische. Für Menschen, die diese Patienten in ihrem Rehabilitationsprozess begleiten, sind sie eine tägliche Herausforderungen.

Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter will die Veranstaltung unterstützen, mit einem interdisziplinären Input, der das Wissen um die medizinisch-neurologischen Diagnosen mit alltagsnahen Therapieansätzen verbindet. Prof. Dr. Stephan Bamborschke, klinischer Leiter im P.A.N. Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation der FDST, und Susanne Waldow-Meier, Instruktorin für "Handlungsorientierte Diagnostik und Therapie“ (HoDT), begleiten die Fachreihe dafür mit hochkarätiger Expertise.

Anmeldungen zur Fachreihe sind noch bis zum 2. November 2016 möglich. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Fachreihe: Nichts ist so wie früher

Interdisziplinäre Behandlung und Begleitung von Patienten nach erworbener Hirnschädigung

Referentin:
Susanne Waldow-Meier, HoDT-Instruktorin
Referent:
Prof. Dr. Stephan Bamborschke, FA Neurologie und Psychiatrie; Ärztlicher Leiter des P.A.N. Zentrums, FDST
Moderator:
Dr. Karl Bald, Diplom-Psychologe, Villa Donnersmarck

Mittwoch, 9. November 2016
13.00–17.00 Uhr
Ort: Villa Donnersmarck
Kosten: 20,- Euro

 

 

Download

Der Flyer der Fachreihe 2016 zeigt einen Blitz über einem geteilten Gehirn als Illustration, darunter Veranstaltungsdatum und Titel "Nichts ist so wie früher"
 
 

Der Flyer zur Fachreihe zum Herunterladen.

 

Anmeldung

Villa Donnersmarck

Schädestr. 9-13
14165 Berlin-Zehlendorf
Telefon: 030 - 84 71 87 - 0
Telefax: 030 - 84 71 87 -23