Gunter Demnig verlegt Stolpersteine

Erst wenn der Name vergessen ist , ist der Mensch vergessen

Zettel an der Hauswand mit dem Text "Heute um 13:30 Uhr Stolpersteinverlegung"

Am 27.11.2012 versammelten sich rund 60 Personen, um der Verlegung von neun Stolpersteinen vor dem Haus Gervinusstraße 17 in Berlin-Charlottenburg beizuwohnen. Gunter Demnig, der geistige Vater des Projekts, verlegte eigenhändig die Steine im Rahmen einer kleinen Feierstunde, bei der an die neun ehemaligen, von den Nationalsozialisten ermordeten Bewohner des Hauses erinnert wurde.

Frank Siebold von der Initiative Stolpersteine Charlottenburg-Wilmersdorf berichtet kurz aus dem Leben der Menschen, die einst in der Straße wohnten. Zwei Jungen sangen ein hebräisches Lied und Heide Steinebeck entzündete die Kerzen an einem siebenarmigen Leuchter neben den neun Erinnerungssteinen, mit denen die Namen der Ermordeten wieder lebendig wurden.

 
Gunter Dremnig kniet und putzt mit einem Taschentuch die frisch verlegten Stolpersteine

Die Witwe von Dietrich Steinbeck lud die Teilnehmer der Aktion zu Kaffee und Kuchen in den Hauseingang der Gervinus 17, das der Fürst Donnersmarck-Stiftung gehört. Sie hatte die Aktion mit dem Geld finanziert, das bei der Beerdigung ihres Mannes anstelle von Blumen gespendet wurde, ganz nach dem Willen ihres verstorbenen Mannes.

 
Ein Stolperstein mit den Angaben zur Person, daneben eine Kerze und weiße Rosen

Initiator der Aktion Stolpersteine ist der in Berlin geborene Künstler Gunter Demnig. Sein Projekt eines dezentralen Denkmals, das die Erinnerung an die Ermordeten zu jenen Orten zurückbringt, wo sie zuletzt freiwillig gelebt hatten, habe schon zu über 35.000 Stolpersteinen in Deutschland und dem europäischen Ausland geführt. "Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist" so Demnig. Sein Projekt halte die "Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der Zigeuner, der politisch Verfolgten, der Homosexuellen, der Zeugen Jehovas und der Euthanasieopfer im Nationalsozialismus lebendig".

 

 

Mehr Infos

Fotostrecke zur Aktion in der Gervinusstraße 17

 

Gunter Demnigs Internetauftritt

 

2003 stand die Fürst Donnersmarck-Stiftung  Pate für 22 Stolpersteine

 

Wikipedia zu Stolpersteine