Traniningswohnhaus wird eingeweiht

Erster Abschnitt des modernen P.A.N. Zentrums fertig gestellt

Weitwinkelansicht eines modrnen weißen Mehrfamilienhauses

Eröffnung des neuen Trainingswohnhauses am 29. Juli 2011 und Sommerfest des Fürst Donnersmarck-Hauses.

 

Das P.A.N. Zentrum für Post-Akute Neurorehabilitation im Fürst Donnersmack-Haus eröffnet am 29. Juli 2011, 15.00 Uhr das neue Trainingswohnhaus. Mit diesem neuartigen und einzigartigen Trainingskonzept werden Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen zum Ende ihres stationären Reha-Aufenthaltes auf den Umzug in eine ambulante Wohnform vorbereitet. Insgesamt 15 Rehabilitanden werden Anfang August in neun modernste Einzelappartements mit Bad und Küche sowie eine Trainingswohngemeinschaft ziehen.
„Unser Ziel ist es, die Teilhabefähigkeit der Rehabilitanden so zu fördern, dass diese nach dem Aufenthalt ein weitgehend selbständiges Leben führen können. Bislang gelingt dieser Schritt bereits 65% der Rehabilitanden innerhalb von 18 bis 24 Monaten. Das Trainingswohnen ist eine große Motivation für unsere Rehabilitanden, da sie in dieser Zeit große Fortschritte machen und ein klares Ziel vor Augen haben: ihren Auszug. Mit unserem neuen Trainingswohnhaus wollen wir unser Angebot ausweiten und intensivieren“, erläutert Prof. Stephan Bamborschke, leitender Arzt des P.A.N. Zentrums.
Das Trainingswohnhaus in der Rauentaler Straße ist der erste fertig gestellte Abschnitt eines neuen Raumkonzepts, das die Fürst Donnersmarck-Stiftung  im Rahmen umfassender Modernisierungs- und Ausbaumaßnahmen in den nächsten Jahren realisiert.
 
 

Sommerfest im Fürst Donnersmarck-Haus

Viele Mensche stehen unter einer bunten Girlande auf einem Sommerfest

Parallel zur Eröffnung findet auf dem Gelände des Fürst Donnersmarck-Hauses das traditionelle Sommerfest statt. Herzlich willkommen zu einem vielfältigem Programm von 14.00 bis 18.00 Uhr.
 
 
 
 
 

 
Logo mit Schrift  und Synapsen Schritt für Schritt Wege in den Alltag

P.A.N. ZENTRUM
für Post-Akute Neurorehabilitation


Wildkanzelweg 28
13465 Berlin (Frohnau)

Tel: 030 - 4 06 06 - 0
Tel: 030 - 4 06 06 - 340