STIFTUNG & GESELLSCHAFTEN

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung besteht seit über 95 Jahren. 1916 errichtet durch Fürst von Donnersmarck, hat sie deutsche Geschichte des letzten Jahrhunderts erlebt, ertragen - und für die Rehabilitation von Menschen mit Behinderung ihren Beitrag geleistet. Weiteres zu Herkunft und Entwicklung der Fürst Donnersmarck-Stiftung finden Sie bei "Die Geschichte der Fürst Donnersmarck-Stiftung".

Zur Zeit setzt die Stiftung ihren Satzungszweck, "Rehabilitation, Betreuung, Förderung und Unterstützung" von Menschen mit Behinderung in drei Arbeitsbereichen um: Rehabilitation, Touristik, Bildung. Die einzelnen Arbeitsbereiche stellen sich und Angebote für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörige vor - Klicken Sie auf einen der ersten drei Reiter und schon sind Sie mittendrin. Über die Stiftung als Unternehmen, als Arbeitgeber informiert Sie der Abschnitt "Die Fürst Donnersmarck-Stiftung im Profil".

Über die Stiftung als Ganzes informiert auch die Broschüre "Wege ebnen ... ", die Sie als pdf-Datei herunterladen können.

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung betreibt zusammen mit der Lebenshilfe Brandenburg eine Tochtergesellschaft, die Nordbahn gGmbH (Werkstatt für Behinderte), und ist auch an den Behinderten Werkstätten Berlin beteiligt. In loser Folge veröffentlichen wir in der Rubrik "Im Gespräch mit interessanten Personen" Interviews zu Themen rund um die Stiftung und die Lebenswelten behinderter Menschen.

 

 

Tochtergesellschaften

 

» Das Wohnungsangebot der FDS GmbH
Die Hausverwaltung der Stiftung

Sie sind auf der Suche nach einer Wohnung oder einem Gewerberaum in Berlin oder anderen deutschen Städten?

 

» Die FDS Gewerbebetriebs GmbH
Die FDS Gewerbebetriebs GmbH verwaltet den Immobilienbesitz der Stiftung, betreibt ein Reparaturmobil für die Instandhaltung der Wohnungen der Stiftung.

 

» Das Haus Rheinsberg
Eine weitere Tochtergesellschaft der Fürst Donnersmarck-Stiftung ist die Haus Rheinsberg gGmbH, die Bau und Betrieb des Hotels am See in Rheinsberg verantwortet. Das HausRheinsberg mit seinen 108 behindertengerechten Zimmern direkt am Grienericksee und doch im Herzen des märkischen Städtchens bietet Erholung, Platz zum Tagen und sportliche Ferien. Wollen Sie schon mehr erfahren oder ein Zimmer reservieren, dann bitte hier lang.

 
» Café Tucholsky
Die Service Gesellschaft am Grienericksee betreibt das Café Tucholsky.