Reiseprogramm für das erste Halbjahr 2022

Eine bunt gemischte Reisegruppe mit mehreren Rollstühlren in einer Parkanlage an einem heiter bis wolkigen Tag
 
 

Tages- und Kurzreisen mit der Villa Donnersmarck

Ausflugsfreudige Menschen mit und ohne Behinderung kommen auch in diesem Jahr bei der Fürst Donnersmarck-Stiftung voll auf ihre Kosten. Im Februar 2022 hat die Stiftung das Programm an Tages- und Kurzreisen für das erste Halbjahr veröffentlicht.

Das Reiseprogramm wird dieses Jahr erstmals aus der Villa Donnersmarck heraus organisiert. Hintergrund ist der Umzug des Reisebüros der Stiftung von der Blissestraße 12 in die Villa Donnersmarck in Zehlendorf. Die bisherigen Aktivitäten des Reisebüros werden von dort aus unverändert fortgeführt. Durch die Zusammenlegung beider Einrichtungen wird die Kooperation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Freizeitbereich der Stiftung intensiviert und gleichzeitig das Profil der Villa Donnersmarck als zentrale Anlaufstelle für barrierefreie, inklusive Freizeitangebote in Berlin gestärkt.

Programm mit zahlreichen Highlights

Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie wartet das Programm wieder mit einigen Highlights auf. Es umfasst beliebte Ausflüge und Tagesfahrten wie eine Inselrundfahrt in Potsdam, die Fahrt in die Landesgartenschau Beelitz oder eine Tagestour nach Lübben im Spreewald. Darüber hinaus sind Kurzreisen nach Usedom, Rheinsberg und Behringen in Thüringen geplant. Um die Veranstaltungen für die Beteiligten so sicher wie möglich zu gestalten, gelten bei allen Ausflügen, Tagesfahrten und Reisen die 2G-Plus-Regeln.

Weitere Ausflüge und Tagesfahrten sind für die Zeit ab August geplant. Diese werden im Veranstaltungskalender der Villa Donnersmarck (PDF-Dokument, 7.1 MB) veröffentlicht, der am 1. Juli 2022 auf dem Sommerfest der Villa erscheint.

Programm zum Download

Das Programm zum Download finden Sie hier (PDF-Dokument, 1.9 MB) oder wird Ihnen auf Anfrage gerne postalisch zugeschickt.

 
nach oben