Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten ist die

 
Das Logo der Fürst Donnersmarck-Stiftung
 

Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin

Dalandweg 19
12167 Berlin

Telefon: 0 30 / 769 700 0
Telefax: 0 30 / 769 700 30
eMail: post.fdst@fdst.de
Internet: www.fdst.de

Rechtsform:

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Stiftungsaufsicht über die rechtsfähigen Stiftungen des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin führt die
Senatsverwaltung für Justiz, Referat II D,
Salzburger Straße 21-25, 10825 Berlin.

Vetretung:

Zur Erledigung der laufenden Geschäfte vertretungsberechtigte Person:
Wolfgang Schrödter, Geschäftsführer
Telefon: 0 30 / 769 700 12
Telefax: 0 30 / 769 700 28
Mail: schroedter@fdst.de

Redaktion:

Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin
Dr. Sebastian Weinert
inhaltlich Verantwortlicher gemäß §55, Absatz 2 RfStV
Dalandweg 19
12167 Berlin

Telefon: 0 30 / 769 700 27
Telefax: 0 30 / 769 700 30
weinert.fdst@fdst.de

Dieses Impressum gilt auch für die Facebookseite http://facebook.com/fdst.de.

 

Design und technische Umsetzung:
wegewerk GmbH
Brauerei Königstadt | Haus A
Saarbrücker Straße 24
10405 Berlin
 

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Wir sind als Anbieter für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Für fremde Inhalte, die über Links zur Nutzung bereitgestellt werden und besonders gekennzeichnet sind, übernehmen wir keine Verantwortung und machen uns deren Inhalt nicht zu Eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Website, auf die verweisen wurde. Für fremde Hinweise ist die Redaktion nur dann verantwortlich, wenn sie von ihnen, das heißt auch von einem eventuellen rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt, positive Kenntnis hat, und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.