WIR-Magazin

Collage aus diversen Bildern von und mit der WIR-Redaktion
 
 

WIR sprechen darüber

WIR ist das Magazin der Fürst Donnersmarck-Stiftung.

Auf rund 80 Seiten widmen WIR uns Themen, die Menschen mit Behinderung bewegen, und das aus nächster Nähe. Mit einem ständigen Redaktionsteam bestehend aus behinderten und nicht-behinderten Autoren, bleiben WIR auf Augenhöhe mit den Personen, für die zweimal im Jahr die Zeitung entsteht und die sie mitgestalten. Aus ihrer Perspektive berichten WIR über sozialpolitische Themen, über die Arbeit aus den Bereichen der Fürst Donnersmarck-Stiftung und informieren über Rehabilitation und Assistenz. WIR beleuchten Personen und Ereignisse aus Kunst und Kultur, zeigen barrierefreie Reiseangebote, geben Tipps & Termine für eine aktive Freizeitgestaltung oder einfach viele andere Gedanken, die Menschen mit Behinderung in ihrem Leben begleiten.

 

Aktuelle Ausgabe

Für alle Menschen bedeutet die Pandemie Einschränkungen und Veränderungen. Aber wie fühlt es sich an, seit Mitte März 2020 Mitglied einer neuen Gruppe zu sein – der Risikogruppe? Mit diesem Begriff sind Menschen gemeint, die aufgrund ihrer (chronischen) Erkrankung oder ihres fortgeschrittenen Alters oder aus weiteren Gründen bei einer Infektion mit Covid-19 ein erheblich höheres Risiko für ihre Gesundheit tragen als andere.

Das Infektionsrisiko zwang Menschen aus der Risikogruppe, sich während der vergangenen Monate zu isolieren, auf Reisen, auf den Arbeitsalltag oder das Treffen in der Gruppe, kurz: auf Teilhabe zu verzichten. Auch in der WIR-Redaktion engagieren sich Menschen aus der Risikogruppe. Nun steigen die Infektionszahlen mehr als je zuvor und die dringend notwendigen Kontaktbeschränkungen erschweren Teilhabe - wieder einmal. Zu groß ist das Risiko für alle. Was bedeutet das für Menschen aus der Risikogruppe? Sich so lange zu isolieren und auf Teilhabe zu verzichten, bis ein Impfstoff verfügbar ist?

WIR schauen hin und benennen einige der Probleme, exklusiv für diese Ausgabe illustriert vom Cartoonisten Phil Hubbe.

 

Weitere Themen:

  • Bilder eines Sommers– An der East Side Gallery mit dem Fußfotograf Sven Kocar
  • Das Virus und die Folgen für gefährdete Menschen – Interview mit Dr. Dr. Claus Köppel
  • Kommt mit Corona die Verkehrswende? - ADFC e.V. und der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
  • Disability Mainstreaming in Zeiten der Corona-Pandemie – Prof. Karin Grüber (IMEW)
  • BER testen – wie barrierefreie ist der neue Flughafen?
  • In die Politik hineinwirken – Brandenburgs neue Landesbehindertenbeauftragte Janny Armbruster
 

Mehr WIR

  • Ältere WIR-Ausgaben(seit WIR 1/2000) finden Sie im WIR-Archiv und können sie dort direkt herunterladen.
  • Artikel, die außerhalb des Produktionszyklus der Print-Ausgabe entstanden sind, finden Sie unter "WIR nur im Netz"
 

Das WIR-Magazin kostenlos bestellen

Sie möchten die WIR regelmäßig nach Hause geschickt bekommen? Kein Problem! Melden Sie sich einfach via Post, E-Mail oder Telefon bei uns und wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf. Sie erreichen uns unter:

Fürst Donnersmarck-Stiftung
Dalandweg 19
12167 Berlin
Tel.: 030-769 700 27

wir@fdst.de

 
nach oben