Villa Donnersmarck: Das neue Programm ist da

Ein Mann, eine Frau und eine junge Frau im Rollstuhl auf der Terrasse der Villa Donnersmarck; in der Bildmitte darüber montiert die Vorderseite des Programmheftes der Villa Donnersmarck 1/2021
 
 

Lichtblicke nach dem Lockdown

Das neue Programmheft 1/2021 der Villa Donnersmarck ist erschienen. Auch wenn die Türen des inklusiven Treffpunkts der Fürst Donnersmarck-Stiftung aufgrund der anhaltenden Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung momentan noch nicht öffnen können, hat das Team der Villa Donnersmarck wieder ein buntes Angebot für erfüllte Freizeit und individuelle Beratung zusammengestellt. "Wir bleiben bester Hoffnung, dass wir bald wieder für unsere Gäste da sein können, denn von Mensch zu Mensch gemeinsam Zeit verbringen, ist einfach so wichtig und lässt sich durch nichts ersetzen", sagt Christel Reckert, Leiterin der Villa Donnersmarck. Alle Angebote folgen weiterhin dem Hygienekonzept, um Begegnungen so sicher zu gestalten, wie es in Corona-Zeiten angezeigt ist. Darauf, dass manche Veranstaltungen trotz aller Zuversicht vielleicht nur digital werden stattfinden können, ist man vorbereitet. Flexibilität bleibt das Gebot der Stunde, Programm-Updates gibt es regelmäßig auf www.villadonnersmarck.de

Das neue Programm steht zum Download bereit oder kommt nach Bestellung auch kostenlos als Heft zum Blättern ins Haus.

 

In der Zwischenzeit: Telefon-Plaudern

Bis das Haus wieder öffnet, lädt das Villa-Team zum "Telefon-Plaudern" ein. Ab dem 20.1.2021 können jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr besonders Gäste, die keine Online-Angebote nutzen, einfach zum Hörer greifen, wenn sie im Pandemie-Alltag Lust auf ein kleines Gespräch und eine freundliche Stimme am Ohr haben. Unter Tel. 030 - 847 187 13 freuen sich die Kolleginnen Ines Voll und Katrin Seelisch auf Ihren Anruf.

Zur Erinnerung: Alle Peer Counseling und Beratungsangebote finden auch während des Lockdowns weiterhin unverändert statt.

 
nach oben