Aktuelles

Collage aus unterschiedlichen Aktionen und Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit
 
 

Zeitnah informiert

Herzlich willkommen! Hier finden Sie neueste Meldungen rund um die Fürst Donnersmarck-Stiftung. Um bei Neuigkeiten direkt benachrichtigt zu werden, können Sie unseren RSS-Feed nutzen.

 

» "Was wir meinen, wenn wir INKLUSION sagen"

Zwei Sprechblasen auf blauem Grund
 

Beim Fachtag mit dem Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW) geht es am 7. November 2019 in der Villa Donnersmarck um Grundlagen und Praxis eines schwierigen Begriffs: Inklusion. Jetzt anmelden.

 

» Innovationspreis 2019 listet FDST

Ein Vortex aus Lichtpunkten.
 

Die FDST gehört, laut Innovationspreis 2019 von Deutschland Test und Focus Money, im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen zu den innovativsten Unternehmen.

 

» Hörbericht Menschen.Rechte Nr. 4: Arbeit

Abendstimmung in Berlin, die Sonne verwindet hinter dem Reichtag, der im Hintegrund gut sichtbar ist, am blauen Himmel treiben ein paar Wolken. Im Vordergrund steht eine kleinwüchsige junge Frau, die in die Kamera lächelt - sie trägt ein Protestplakat, auf dem "Meschenrechte jetzt" zu lesen ist: im Hintergrund sind Polizeibeamte und Passanten zu sehen, links kurz hinter der Frau parkt ein Fahrrad;
 

Podcast von der Diskussion am 11. September 2019 in der Villa Donnersmarck: 10 Jahre UN-Behindertenkonvention und das Thema Arbeit

 

» Menschen.Rechte Nr.4: Arbeit

Abendstimmung in Berlin, die Sonne verwindet hinter dem Reichtag, der im Hintegrund gut sichtbar ist, am blauen Himmel treiben ein paar Wolken. Im Vordergrund steht eine kleinwüchsige junge Frau, die in die Kamera lächelt - sie trägt ein Protestplakat, auf dem "Meschenrechte jetzt" zu lesen ist: im Hintergrund sind Polizeibeamte und Passanten zu sehen, links kurz hinter der Frau parkt ein Fahrrad;
 

10 Jahre BRK – mehr Chancen am Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung? Die Diskussion am 11.9.2019 in der Villa Donnersmarck

 

» Künstliche Beatmung - Was nun?

Ein Mann, vorn im Bild im Rollstuhl sitzend, erhält Unterstützung mit dem Beatmungsschlauch.
 

Wir beantworten wichtige und häufig gestellte Fragen zu den Themen künstliche Beatmung und Trachealkanüle mit Hilfe einer neuen Broschüre.

 

» Offener Brief an den "Teepott" Warnemünde

Ein Füllfederhalter liegt auf weißem Papier, daneben ein Tintenfass.
 

Klientinnen und Klienten haben auf einem Ausflug nach Warnemünde negative Erfahrungen in einem Restaurant machen müssen. Wir haben einen offenen Brief an die Betreiber verfasst.

 

Mehr Meldungen und Nachrichten aus der Stiftung

 
nach oben