Sommerfest in der Villa Donnersmarck

Ein Nachmittag wie auf der Alm

Drei österreichische Senner mit Hut machen Pause und schauen konzentriert auf ihre Brotzeit, die sie sich mit Messern kleinschneiden
 

Beim Sommerfest in der Villa Donnersmarck dreht sich am 25. Juni 2011 alles um das Thema Österreich.

Andere Kulturen, andere Köstlichkeiten: Länderschwerpunkte sind ein roter Faden beim Sommerfest der Villa Donnersmarck. In diesem Jahr lädt der Bereich Freizeit, Bildung, Beratung der Fürst Donnersmarck-Stiftung alle Gäste ein, gemeinsam ein wenig Alpenluft zu schnuppern. Einen Nachmittag lang geht es mit einem bunten Programm um Österreich.

In der Alpenrepublik sind Kultiviertheit, Genuss und Traditionen untrennbar miteinander verbunden, und gerade Letztere warten am 25. Juni 2011 darauf entdeckt zu werden. Löffeln, Glöcken, Platteln und andere Bräuche eröffnen einen anderen Blick auf unser bergiges Nachbarland.

Einen einheimischen Blick vom Rollstuhl aus gewährt der Reisebericht von Alfons Sperl. 1981 fuhr der Österreicher mit seinem ersten Elektrorollstuhl von Oberösterreich nach Wien und machte Schlagzeilen damit. Der Bericht ist eine unterhaltsame Zeitreise zurück in die Tage vor dem barrierefreien Tourismus.

Kultur, Köstlichkeiten und ein Sackerl Überraschungen runden den Tag ab. Beim Rätselparcours winken attraktive Preise - und der Eintritt ist auch noch frei. Das Team der Villa Donnersmarck freut sich auf alle "Kurzurlauber".

Österreichisches Sommersfest

Samstag , 25. Juni 2011, 15.00–18.00 Uhr

Villa Donnersmarck, Schädestraße 9-13, 14165 Berlin
Eintritt frei

 
nach oben