Gesunde Runden durch die Nachbarschaft

Steglitz-Zehlendorfer Spaziergangsgruppen

Drei Frauen beim Spaziergang, zwei ältere begleitet von einer jüngeren im Gespräch
 

Fürst Donnersmarck-Stiftung wird Lokalpartner in Steglitz-Zehlendorf für Berliner Spaziergangsgruppen. Informationsveranstaltung am 28. 02.2011 in der Villa Donnersmarck.

Um lange fit zu bleiben, ist regelmäßige Bewegung an der frischen Luft die beste Medizin. Wer älter ist oder eingeschränkt in der Mobilität, kann dies allein oft nicht mehr. Die Initiative Berliner Spaziergangsgruppen bietet für diesen Personenkreis kurze Runden durch die Nachbarschaft an. Gemeindenah und in Gesellschaft lässt sich so die eigene Gesundheit stärken. Der Weg ist dabei das Ziel. Bei den Kurzausflügen stehen das gemeinschaftliche Erleben und Bewegen am Wohnort im Mittelpunkt, nicht sportliche Betätigung. Länge und Strecke richten sich allein nach den Wünschen und körperlichen Möglichkeiten der Teilnehmenden.

Für eine alternde Gesellschaft ein einfaches Prinzip, um aktiv zu sein. Begleitet werden die regelmäßigen Spaziergänge im Kiez von ehrenamtlichen „Spaziergangspaten“. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vom Zentrum für Bewegungsförderung Berlin. Soziale Träger in den Bezirken unterstützen die Durchführung vor Ort. In Steglitz-Zehlendorf fällt der offizielle Startschuss der Aktion mit einem Informationstag am 28.02.2011 in der Villa Donnersmarck. Der Bereich Freizeit, Bildung, Beratung der Fürst Donnersmarck-Stiftung ist einer der Lokalpartner.

 

Paten gesucht

Schirmherrin Barbara Loth, Bezirksstadträtin für Gesundheit (SPD), hofft auch in Steglitz-Zehlendorf auf viele aktive Spaziergänger. Für die Begleitung der Spaziergangsgruppen werden noch ehrenamtliche Paten gesucht. Auf dem Informationstag erfahren interessierte Paten und Spaziergänger alles Wissenswerte über das Projekt. Die Partner des Bezirks stellen sich vor und freuen sich auf alle Ideen für die Aktion.

Nach einem kostenlosen Mittagessen geht es dann gemeinsam auf einen Spaziergang durch den nahegelegenen Schweizerhof Park, für eine erste gesunde Runde durch die Nachbarschaft. Das gemeindenahe Bewegungsangebot ist auch ein schönes Beispiel im diesjährigen Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit.

 
nach oben