DRadio Kultur zu Besuch im Trainingswohnhaus

Alltag lernen –Eine Reportage über Menschen mit Hirnschäden

Weitwinkelansicht eines modrnen weißen Mehrfamilienhauses

Am 30.01.2012 sendete das Deutschlandradio Kultur eine Reportage über das Trainingswohnhaus des P.A.N. Zentrums für Post-Akute Neurorehabilitation.

Bereits bei der Eröffnung des Trainingswohnhauses am 29. Juli 2011 in der Rauentaler Straße signalisierte der Radiosender Deutschlandradio Kultur Interesse für das neu- und einzigartige Therapiekonzept. 

Geplant wurde eine Reportage über die Erfahrungen, die die Rehabilitanden mit erworbenen Hirnschädigungen mit dem Umzug aus dem Stationären Wohnen in diese ambulante Wohnform unter realitätsnahen Bedingungen machen.

Ein halbes Jahr später begleitete Deutschlandradioreporterin Anna Corves die Rehabilitandin Juliane Kiesling in ihrem Alltag im Trainingswohnhaus. Die Audiofassung der  Reportage können Sie hier hören und nachlesen.

 

 
Ein Kopfhörer als als schwarze Strichzeichnung vor weißem Hintergrund, darum gruppiert drei Pfeile
 

Audiobericht

Reportage im Deutschlandfunk vom 30.01.2012

Länge: 6 min 11 sec.

 

Audiotranskription

Die Reportage zum Lesen

 

Die Eröffnungsfeier vom 29.7.2011

Nachbericht, Fotostrecke, Hörbericht