Aggressivität besser begegnen

Praxisnahe Konzepte bei herausforderndem Verhalten

Eine männliche rechte Hand als geballte Faust
 

19. Juni 2013: Fortbildungsveranstaltung Fachreihe in der Villa Donnersmarck zeigt Wege zu praxisnahen Konzepten bei herausforderndem Verhalten.

Gewalt und Aggression – in der Behindertenhilfe wird dies oft ein Thema im Betreuungsalltag. Herausforderndes Verhalten von Klienten kann bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Gefühl der Hilflosigkeit hinterlassen, wenn sie sich ohne Unterstützung fühlen.

Die Fachreihe in der Villa Donnersmarck bietet dafür ein Wissensupdate an: Am 19. Juni 2013 eröffnet die Fortbildungsreihe Handlungsperspektiven bei aggressivem Verhalten. Diplom-Psychologe Olaf Kops zeigt mit Theorie und praxisnahen Fallbeispielen Aggression in ihrem menschlichen Gesamtzusammenhang. Teilnehmenden will die Veranstaltung Sicherheit geben, für praxistaugliche Konzepte im Berufsalltag, damit Prävention vor Deeskalation kommt.

Bis zum 12. Juni kann man sich noch anmelden.

Aggressivität
Fortbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mittwoch, 19. Juni 2013
13.00 – 17.00 Uhr
Villa Donnersmarck
Schädestraße 9–13
Tel.: 030 - 847 187 0 I Fax: 030 - 847 187 23
villadonnersmarck@fdst.de

Referent: Olaf Kops, Diplom-Psychologe
Moderation: Dr. Karl Bald, Psychologe

Teilnahmegebühr: 20,00 Euro
(Fortbildungsbescheinigungen werden ausgestellt)

Anmeldeschluss: 12. Juni 2013

 
nach oben