Aktionstag im Forum Steglitz

Alltag inklusive

Der Infoflyer zum Aktionstag zeigt die Veranstaltungsdaten und eine Gruppe Jugendlicher mit Behinderung
 

Die Villa Donnersmarck auf dem Mitmach- und Informationsmarkt zum "Europäischen Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung", Samstag, 4. Mai 2013, 10-20 Uhr, FORUM Steglitz, Schlosstraße 1, 12163 Berlin

Ein Samstag im Einkaufszentrum: Familien bummeln durch Geschäfte, Menschen schleppen volle Tüten. An der Kasse zahlt ein Kunde, der im Rollstuhl sitzt. Die Verkäuferin hat eine Lernbehinderung, der Mann, der beim Einpacken behilflich ist, spricht in Gebärden. Alltag in einem Einkaufszentrum? Eher das Gegenteil, findet ein Bündnis von 16 sozialen Trägern, darunter auch die Fürst Donnersmarck-Stiftung. Am 4. Mai 2013 zieht die Initiative daher in das FORUM Steglitz an der Berliner Schlossstraße. Gemeinsam will man in dem Shopping-Center Begegnungen ermöglichen, die im täglichen Leben oft ausbleiben: jemanden treffen, der mit einer Behinderung lebt. Anlass ist der "Europäische Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung", der jährlich rund um dieses Datum begangen wird. Den Aktionstag dahin zu verlegen, wo Berliner ihre Wochenendeinkäufe besorgen, ist eine bewusste Entscheidung.

"Wenn man überall auf Menschen trifft, die mit einer Behinderung leben, dann ist eine Behinderung auch nicht mehr ungewöhnlich. Ein Einkaufszentrum ist für solche Begegnungen ein guter Ort, da treffen Menschen ganz ungezwungen aufeinander," sagt Beatrix Beese. Die Beauftragte für Menschen mit Behinderung in Steglitz ist Mit-Organisatorin des Aktionstages und selbst Rollstuhlnutzerin.

Wer am 4. Mai durch das FORUM Steglitz streift, trifft automatisch auf die Teilnehmer des Aktionstages. Als Tagespraktikanten arbeiten Menschen mit Behinderung in den Geschäften mit. Für Kunden und Ladenpersonal ist das meist eine neue Erfahrung. für die Praktikanten eine Chnace zu zeigen, was sie leisten können, wenn man sie nur lässt.

 
nach oben