Kunst als Anregung

Ein Bild von Julia Steinberg für den Ambulanten Dienst

Bild in kräftigen Farben mit der Julia Steinberg davor stehend

Jetzt hängt das Bild

 

Am 12.02.2013 hängte Julia Steinberg ihr Bild „An einem unscheinbaren Sommertag“ im Büro des Ambulanten Dienstes auf. Das Bild mit seinen kräftigen Farben ist durch eine oberitalienische Landschaft inspiriert und soll gleichermaßen  Besucher wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Foyer der Büroräume in der Nordmeile anregen und erfreuen.

 
Julia Steinberg schraubt die Hängung in die Wand

Künstler sind oft auch Handwerker

 

Julia Steinberg hat das Werk mit Wachsfarben, die sie selbst aus reinem Bienenwachs mit Farbpigmenten mischt und heiß auf die Leinwand bringt, gestaltet. „Diese Art der Farbe lässt das Licht eindringen und dann aus sich heraus leuchten“, so die Künstlerin, die in Münster studierte und heute zwischen Dortmund und Berlin pendelt.

 
Zwei Personen heben ein Bild hoch und hängen es an Wandhaken

Vorsichtig geht das Bild an die Wand

 

Malerei – das ist für Julia Steinberg eine Verdichtung von Form und Farbe. Das Sujet dient letztlich als Anlass und Katalysator für ungewohnt eindringliche Farbkombinationen“, schreibt Friedrich W. Kasten über die Malerin in einer Broschüre aus dem Jahre 2010, die Meisterschülerin bei Prof. Norbert Tadeusz war.

 
Bildausschnitt in blauer Farbe, in dem das Wort blau zu lesen ist

Wer genau hinschaut, sieht nicht nur blau, er lies es auch

 
 
nach oben