Wir machen Radio!

Mann mit Kopfhörern sitzt am Tisch mit Mischpult und Monitor

Klienten des Betreuten Einzelwohnens der Fürst Donnersmarck-Stiftung produzieren eine Sendung für Alex, den offenen Kanal in Berlin
 
Sendetermin: Freitag, 10.05.2013, 22:00 Uhr
Frequenz: 92,6 MHz – Kabel Deutschland oder: http://www.alex-berlin.de/radio/livestream
 
 
Radio hören kann jeder, aber selbst eine Sendung zu gestalten - dazu gehört  gute Vorbereitung und auch eine große Portion Mut.
 
Drei Klienten des Betreuten Einzelwohnens  - Pierre Czolbe, Manuel Höft und Dagmar Müller wagten den Versuch und produzierten zusammen mit ihrem Betreuer Ende letzten Jahres eine Sendung, die nun ausgestrahlt wird.
 
Bei insgesamt vier Treffen haben die Akteure die möglichen Inhalte diskutiert und den Ablauf festgelegt. Sie konnten dabei von den Erfahrungen von Pierre Czolbe profitieren, der früher bereits Radiosendungen produzierte und als DJ arbeitete. Da das Aufnahmestudio von Alex nicht rollstuhlgerecht ist, wurde unter professionellen Bedingungen in einem RBB- Studio in Babelsberg aufgezeichnet.
Nach kurzer Einweisung hieß es: Achtung Aufnahme! Die Projektbeteiligten agierten nach anfänglicher Unsicherheit ganz souverän und hatten viel Spaß dabei.
 

 
Frau mit Kopfhörern spricht in ein Mikrofon in einem Tonstudio
Das Ergebnis kann sich hören lassen. Eine kurzweilige Stunde lang stellen die Hobby-Moderatoren  eine faszinierend bunte Mischung ihrer Lieblingsliedern vor und erzählen teils sehr persönliche Geschichten aus ihrem Leben.
 
ALEX, der Offene Kanal Berlin, steht übrigens allen Berlinern kostenlos zur Gestaltung von Medieninhalten zur Verfügung und wird als Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg aus Rundfunkgebühren finanziert.
 

 

 
Logo des TV Senders ALEX
Zu empfangen ist  das ALEX-Radioprogramm via Berliner Kabelnetz:
92,6 MHz - Kabel Deutschland (analog), täglich: 00:00 - 24:00 Uhr oder via Internet - http://www.alex-berlin.de/radio/livestream