Das neue WIR Magazin ist da

Mittendrin, so wie ich bin

Titelbild der WIR 2/2016, eine lächelnde Frau sitzt in Yogahaltung auf einem Hocker vor blauem Hintergrund

Mittendrin,  so wie ich bin ist im Alltag vieler Menschen wie bei Katja Sandschneider, Siegerin des Cover-Shootings für diese Ausgabe und Mitmachpartnerin auf dem Fest zum 100. Geburtstag der Fürst Donnersmarck-Stiftung (FDST) am 9. September 2016 in der STATION-Berlin bereits spürbar angekommen. 

 

Mittendrin,  so wie ich: Mit diesem Motto ist die FDST auch in ihrem Jubiläumsjahr angetreten, 100 Jahre Stiftungstätigkeit zu würdigen, nach vorne zu blicken und mit allen Menschen, die der FDST nahe stehen und/oder sich für sie interessieren, am 9. September 2016 zu feiern. 

Dort zeigte die FDST zusammen mit Menschen, denen Inklusion und ein Mehr an mittendrin wichtig sind,  einen Tag lang, wie sie sich für ein inklusives Miteinander in der Stadt mit Ideen einbringen, die im Alltag von Menschen mit Behinderung einen Unterschied machen. Diese Inklusionsakteure und ihre praxisnahen Projekte stellen WIR in dieser Ausgabe vor. Natürlich haben WIR in dieser Ausgabe tolle Fotos von der Veranstaltung und von den Teilnehmern des Cover-Shootings, die 1700 User auf unserer Facebookseite (www.facebook.com/fdst.zu.berlin )begeistert geliked haben. 

Was ist Ihnen wichtig?

Was bedeutet Ihnen Nachbarschaft, wie haben Sie Barrrieren in der Mall of Berlin erlebt, WIR interessieren uns für Ihre Meinung. Schreiben Sie uns, schicken Sie uns eine Email oder posten Sie in unserer Chronik auf Facebook. WIR freuen uns auf Sie und ihre Themen.

Das WIR-Magazin ist ab sofort zum Download bereit. Die Papierversion kommt bei Bestellung kostenlos nach Hause.  
 

 

E-Magazin

zwei Männer sitzen vor einer blauen Wand und posieren für des Titelbilds des WIR-Magazins

 Die aktuelle Ausgabe und weitere zum bequemen Blättern auf dem Screen

 

WIR-Reportagen

Gehörlos leben und arbeiten in Nordkorea

Ein Mann mit einem WIR-Magazin in der Hand steht auf einer Brücke

Im Mai 2016 erreichte die Redaktion des WIR-Magazins ein Fan-Brief aus Nordkorea. WIR folgten der Spur und trafen Robert Grund. 

 

Tuml-Tag im Wedding

Ansicht eines Hinterhofgartens, im Vordergrund stehen Fahhraääder, im Hintergrund grenzt der Garten an eine Brandmauer

Reportage  über Himmelbeet, dem inklusiven Kiezgarten

 

WIR für Sie

Der WIR-Abonnenten-Service

Sie möchten regelmäßig die WIR lesen, und zwar als Heft zum Blättern?

 

WIR-Archiv

Die WIR existiert seit 1954, die älteren Exemplare liegen in unserem Archiv in der Villa Donnersmarck. Die Ausgaben seit 2000 können Sie von diesem Server herunterladen.