Jour fixe: Mein Hilfsmittel

Ein Faltrollstuhl im Bildanschnitt; zu sehen sind das rechte Rad und ein Teil der Sitzlehne; das Motiv ist schwarz-weiß
 
 

Diskussionsrunde in der Villa Donnersmarck am 5.12.2018. Eintritt frei.

Für Menschen, die mit einer Behinderung leben, ist ihr Hilfsmittel oft der wichtigste Begleiter, denn es  ist  die  Voraussetzung  für  einen selbstbestimmten  Alltag. Für bestmögliche Mobilität oder damit Kommunikation gelingt, muss das entspechende Hilfsmittel optimal an die Lebenssituation der Nutzerin oder des Nutzers angepasst sein. Die Praxis sieht oft anders aus.

Seit 2017 gilt das Heil- und Hilfsmittelstärkungsgesetz (HHVG). Es soll Patientenrechte stärken und für mehr Transparenz sorgen. Was sich mit dem Gesetz ganz konkret bei der Hilfsmittelversorgung für Menschen mit Behinderung geändert hat, diskutiert die Expertenrunde beim Jour fixe in der Villa Donnersmarck. Interessierte sind eingeladen ihre Fragen an dem Abend zu stellen und mitzudiskutieren, ab 20.00 Uhr auch in lockerer Runde bei einem kleinen Imbiss. Eintritt frei.

 

Gäste:

Arne Törber, Orthopädietechniker, Key Account Management, Hempel Gesundheits-Partner GmbH
Petra Müller, Leistungsreferentin Unternehmensbereich Hilfsmittel, AOK Nordost
Jenny Bießmann, EUTB-Beraterin, Peer Counselorin, akse e.V.

Moderation: Sean Bussenius, Fürst Donnersmarck-Stiftung

 
nach oben