Hotels der FDS Hotel gGmbH öffnen wieder

Linke Bildhälfte: Das Seehotel Rheinsberg - rechte Bildhälfte: das Heidehotel Bad Bevensen
 
 

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus mussten auch die Hotels unserer Tochtergesellschaft, der FDS Hotel gGmbH, schließen. Im Rahmen der Lockerungen der Maßnahmen werden nun sowohl das Seehotel Rheinsberg, als auch das Heidehotel Bad Bevensen am 25. Mai 2020 ihre Türen wieder öffnen und Gäste begrüßen.

 

Erleichterung und Freude in den Hotels

Peter Vogt, Hoteldirektor des Seehotel Rheinsberg,freut sich, dass das Seehotel bald wieder Gäste empfangen darf:

"Diese lange Schließzeit war sehr ungewohnt für uns alle. Nichts desto trotz halten wir die Eindämmungsmaßnahmen für notwendig und haben die Zeit unter anderem dafür genutzt, Modelle zu entwickeln und Schutzvorkehrungen zu treffen, die einen sorgenfreien Urlaub ermöglichen.

Die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter steht an oberster Stelle. Dennoch wollen wir Besuchern auch in dieser Zeit noch den gewohnten Komfort unseres Hauses bieten. Die Massageliegen werden, unter Einhaltung gewisser Hygieneregeln, zugänglich bleiben. Die Gästebetreuung wird weitestgehend im Freien stattfinden und kulinarische Highlights vorerst am Tisch serviert, statt am Buffet.

Ich denke, dass die Veränderungen zunächst für alle ungewohnt sein werden aber schnell in routinierte Abläufe übergehen werden, die einen sicheren, erholsamen Urlaub ermöglichen.
In Rheinsberg haben wir natürlich auch das Glück, dass die wunderschöne Natur ein großer Erholungsfaktor ist, der, anders als in einer Großstadt, eine problemlose Einhaltung der Abstandsregelungen ermöglicht. Auch die Schifffahrten dürfen wieder stattfinden, der Schlosspark ist geöffnet.
Rheinsberg ist bereit für seine Gäste und wir sind es voller Vorfreude auch." 

Auch in Bad Bevensen ist die Vorfreude auf die Gäste groß. Susanne Schiering, Marketing und Öfffentlichkeitsarbeit für das Heidehotel:

Das Hotel ist frisch geputzt, die Tische im Restaurant auseinandergestellt, Hinweis auf die Sicherheitsmaßnahmen verteilt, Leitbänder für die Wegeführung aufgestellt, Plexiglasscheiben aufgehängt, Desinfektionsständer stehen an entscheidenden Stellen, das Gästeprogramm wird – wann immer es geht – an der frischen Luft stattfinden. Die Mahlzeiten werden vom Buffet auf Tellergerichte umgestellt, jede Abteilung ist bezogen auf die Sicherheit neu geprüft und strukturiert worden, die Mitarbeitenden tragen ihren Mund-Nasen-Schutz , und, und, und…
Als Helfer haben wir unseren alten Baubären von vor 10 Jahren wieder aus der Schublade geholt. Auch er ist nun Mund-Nasen-Schutz-Träger.
Vieles ist anders, vieles muss sich nun in der Praxis bewähren – aber wir gehen wieder an den Start und wir freuen uns darauf. Das Wichtigste ist, dass alle gesund bleiben und wir unseren Gästen – auch unter ungewöhnlichen Umständen – einen wunderbaren Urlaub ermöglichen. Wir sind bereit!

 
Ein gemalter Bär im Blaumann mit rotem Mund-Nase-Schutz, Werkzeug in der Hosentasche und einem Sektglas in der Hand.

Der besagte Baubär aus Bad Bevensen feiert Comeback mit Mund-Nasen-Schutz..

 
 

Gästeinformationen für den Aufenthalt ab 25. Mai 2020

Beide Hotels sind an Hygiene- und Sicherheitsregeln gebunden, welche die jeweiligen Landesregierungen vorgeschrieben haben. Darunter sind einige Änderungen, die auch den Aufenthalt der Gäste beider Hotels direkt betreffen:

Überblick für das Seehotel Rheinsberg

  • Frühstück und andere Mahlzeiten werden am Tisch serviert. Buffets darf es vorerst leider nicht geben.
  • Das Schwimmbad und der Saunabereich des Hotels müssen vorerst geschlossen bleiben.
  • Das Freizeitangebot kann nicht in vollem Umfang stattfinden
  • Die Reservierung des Wunschzimmers ist gegebenenfalls nicht möglich, da es strikte Vorgaben für die Belegung gibt.
  • Alle Gäste werden gebeten zum Eigenschutz und zum Schutz anderer in geschlossenen Räumen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Weitere Informationen

Überblick für das Heidehotel Bad Bevensen

  • Frühstück und andere Mahlzeiten werden am Tisch serviert. Buffets darf es vorerst leider nicht geben.
  • Der Saunabereich des Hotels muss vorerst geschlossen bleiben.
  • Die Reservierung des Wunschzimmers ist gegebenenfalls nicht möglich, da es strikte Vorgaben für die Belegung gibt.
  • Zudem gilt für Neubuchungen in Niedersachsen aktuell eine Mindestaufenthaltsdauer von 5 Nächten.
  • Alle Gäste werden gebeten zum Eigenschutz und zum Schutz anderer in geschlossenen Räumen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Weitere Informationen

 
nach oben