Villa Donnersmarck: Veranstaltungskalender 2008/1

Vernissage, Fußball und mobile Rampen

Konzerte, Lesungen, Theater und die Fußball-EM – der soeben erschienene Veranstaltungskalender der Villa Donnersmarck bietet Unterschiedliches. Für die erste Hälfte 2008 hat das Team des Bereichs Freizeit, Bildung, Beratung ein vielseitiges Programm zusammengestellt, in dem nicht nur Menschen mit Behinderung, sondern auch Angehörige und Freunde oder Interessierte viele Möglichkeiten finden, ihre Freizeit aktiv zu gestalten.

Gleich zu Beginn der Veranstaltungszeit, am 2. März 2008, lädt die Zehlendorfer Villa Donnersmarck zur Vernissage einer Ausstellung des Brandenburger Mundmalers Thomas Kahlau ein. Während der Ausstellungseröffnung haben Gäste die Möglichkeit, seine außergewöhnliche Maltechnik kennen zu lernen, den bereits 1989 entstandenen Dokumentarfilm über sein Leben zu sehen und einige vom Künstler selbst vorgetragene Passagen aus seiner Biografie zu hören.

Der Mai bietet betörende Eindrücke im barrierefreien Sinnengarten der Villa. Die Besucher können im Rahmen der Veranstaltungsreihe Offene Gärten ein besonderes Programm mit Duftbar, Klangobjekten und Lesung aus dem Werk des Gartenarchitekten Karl Förster erleben und dazu kulinarische Spezialitäten genießen.

Unter dem Titel „Du bist mir wichtig, ich möchte dich erreichen“ läuft eine mit der BVG gemeinsam initiierte Aktion, bei der die Teilnehmer mobile Rampen gewinnen können.

Weitere Höhepunkte der kommenden Monate sind u.a. eine Schlager-Revue der 50er Jahre und das Internationale Wochenende mit Schweizer Sommerfest und Finalspiel-Party der Fußball-Europameisterschaft.

Neben den kulturellen und informativen Veranstaltungen ist die Villa Donnersmarck auch der Ort für individuelle Beratung oder Peer Counseling sowie regelmäßiger Treffpunkt für Menschen mit Behinderungen, sei es, um sich in der Gruppe auszutauschen oder um einfach nur einen Kaffee im Wintergarten zu genießen.

Das neue Veranstaltungsprogramm kann als praktischer Taschenkalender kostenlos bestellt werden. Eine digitale Version (PDF) steht im Internet zum Download bereit. Interessenten können sich ab sofort anmelden, entweder schriftlich, telefonisch oder per E-Mail.

aj
 
nach oben