HausRheinsberg eröffnet

Deutschlands größtes Hotel für Menschen mit Behinderung eröffnet
Rheinsberg, 28.06.2001

Ministerpräsident Dr. Manfred Stolpe eröffnet am 28.06.2001 Deutschlands größtes Hotel für Menschen mit Behinderung in Rheinsberg.

Der Betreiber des Hotels, die HausRheinsberg gGmbH, ist ein Tochterunternehmen der Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin. Gegenstand der HausRheinsberg gGmbH ist die Rehabilitation, Betreuung, Unterstützung und Förderung körperbehinderter Menschen.

"HausRheinsberg Hotel am See" bietet den Gästen rundum barrierefreien Komfort. Die 108 Zimmer mit 150 Betten sind komplett rollstuhlgerecht, zur Verfügung stehen in vielen Zimmern höhenverstellbare Waschtische, motorbetriebene Fenster und Türen sowie auf Wunsch auch Pflegebetten.

Das Besondere des Hotels sind die vielfältigen, behindertengerechten Freizeit-, Seminar-, Kultur- und Sportangebote. Die Hoteldirektorin Corinna Abele dazu: "Wir möchten mit unserem Haus Menschen mit Behinderung und deren Begleitern einen außergewöhnlichen Urlaub anbieten, der Körper und Seele stärkt." Im HausRheinsberg findet der Gast ein behindertengerechtes Schwimmbad mit Lifter und Rutsche, Saunen mit eigens entwickelten hitzebeständigen Rollstühlen, eine Kegelbahn, Billardraum und ein Kaminzimmer mit Bibliothek.

Eine große multifunktionale Halle, die Seehalle, und großzügige Seminarräume eignen sich zudem für Sportveranstaltungen, Kongresse, Empfänge, gesellschaftliche Veranstaltungen sowie für Musik-, Film- und Theateraufführungen. Ein behindertengerechter Bootssteg und eine Badestelle ermöglichen sportliche Aktivitäten im Freien.
 

 

Kontakt

HausRheinsberg gGmbH
Hotel am See

Corinna Abele
- Geschaftsführerin, Hoteldirektorin -

Michael Schmidt
- Geschäftsführer -

Donnersmarckweg 1
16831 Rheinsberg

Tel: 03931-344-0
Fax: 03931-344 -555