Junge Partner in Europa

Rumänien ist eine Reise wert

Fürst Donnersmarck-Haus in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union

Am 24. Juni 2001 startet eine Delegation des Fürst Donnersmarck-Hauses ihre Reise nach Rumänien. Ziel ist die 1200 km von Berlin entfernte rumänische Stadt Oradea. Diese Stadt ist Heimat der jungen Menschen mit Behinderung, die letzten November im Rahmen des Projektes "Junge Partner in Europa" in Berlin zu Gast waren.

Die Bewohner und Betreuer des Fürst Donnersmarck-Hauses erwarten in Rumänien vielfältige Aktivitäten. Der Projektleiter Ernst Tiller hat bereits bei einem Besuch im Mai zusammen mit den rumänischen Kollegen das Programm festgelegt. Neben Besichtigungstouren zum Kennenlernen von Land und Leuten, sind der Besuch einer Behindertenorganisation, sowie Workshops zu verschiedenen Themen und auch sportliche Veranstaltungen geplant.

Am 4. Juli 2001 heißt es für die Gruppe wieder Abschied nehmen von den rumänischen Freunden. Über Ungarn und Tschechien geht es dann zurück nach Hause.
Helga Hofinger

 
nach oben