1. Berliner Stiftungstag

1. Berliner Stiftungstag im Roten Rathaus, Berlin

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung macht mit

Thomas Golka


"Berlin - Für eine engagierte Stadt" ist der Titel des 1. Berliner Stiftungstages, der am 12. und 13.September 2003 im Berliner Roten Rathaus stattfindet. "Mit dem Berliner Stiftungstag wollen wir den bestehenden Stiftungen öffentliche Aufmerksamkeit verschaffen und das in ihnen geleistete Engagement würdigen", umriß der Regierende Bürgermeister und Schirmherr Klaus Wowereit die Aufgabe des Tages und führte dann weiter aus: "Wir wollen auch für den Stiftungsgedanken werden."

Berlin besitzt ein lebendiges und vielfältiges Stiftungsleben, rund 550 Stiftung sind hier tätig und es sollen mehr werden. Denn "Stiftungstage stiften an", wie es Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, formulierte.

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung beteiligt sich beim Stiftungsmarkt, einer Ausstellung von Berliner Stiftungen.

PROGRAMM DES 1. BERLINER STIFTUNGSTAGES

ZUM AUFTAKT
NUR AUF PERSÖNLICHE EINLADUNG
12. SEPTEMBER 2003
17.30 UHR
ROTES RATHAUS

Grußworte

Klaus Wowereit,
Regierender Bürgermeister von Berlin

Dr. Antje Vollmer,
Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

Dr. Ulrich Bopp,
Stv. Vorsitzender,
Bundesverband Deutscher Stiftungen

Festrede

"Rolle der Stiftungen in der Bürgergesellschaft der Zukunft"

Prof. Dr. Jürgen Kocka,
Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin

Das Programm

STIFTUNGSTAG
IM ROTEN RATHAUS (ÖFFENTLICH)
13. SEPTEMBER 2003
AB 9.30 UHR



 

BEGRÜSSUNG

Karin Schubert,
Bürgermeisterin von Berlin und Senatorin für Justiz

WORKSHOPS AUF ANMELDUNG

Parallel:
Stiftungsmarkt - Ausstellung Berliner Stiftungen

10.30 - 12.00 Uhr

Anwendungsfragen des Berliner Stiftungsrechts,
Hermann-Waesemann-Saal,
Andres Münch,
Senatsverwaltung für Justiz, Berlin,
RA Dr. Sebastian Schwintek, Berlin

Steuerbefreiung und wirtschaftliche Betätigung von Stiftungen,
Raum 219
RA Dr. Andreas Richter LL.M.,
P+P Pöllath + Partner, Berlin,
RA Dr. Christian Meyn,
Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

DZI Spenden-Siegel und Praxisbeispiel des Fundraisings,
Louise-Schroeder-Saal
Burkhard Wilke,
Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen, Berlin,
Katrin Hukal,
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Berlin

12.30 - 14.00 Uhr

Grundlagen der Stiftungserrichtung,
Raum 219
RA Dr. Christoph Mecking,
Bundesverband Deutscher Stiftungen, Berlin

Anlagemanagement des Stiftungsvermögens,
Louise-Schroeder-Saal
Manfred Muller,
HypoVereinsbank, Frankfurt/Main

14.30 - 16.00 Uhr

Grundlagen der Stiftungsverwaltung,
Louise-Schroeder-Saal
RA Erich Steinsdörfer,
Deutsches Stiftungszentrum, Essen

Öffentlichkeitsarbeit und Kooperation von Stiftungen,
Raum 219
Ulrich F. Brömmling,
Verena Freyer,
Bundesverband Deutscher Stiftungen, Berlin

Freiwilligen-Management für Stiftungen,
Hermann-Waesemann-Saal
Carola Schaaf-Derichs,
Treffpunkt Hilfsbereitschaft, Berlin

12. -13. September 2003

 
nach oben