BAR-Tagung in Rheinsberg

Teilhabe ist mehr: Selbstbestimmung und Mitgestaltung in der Rehabilitation

Thomas Golka

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) hatte am 17. und 18. November 2003 zu einer Zukunftskonferenz unter dem Motto "Teilhabe ist mehr: Selbstbestimmung und Mitgestaltung in der Rehabilitation" rund 60 Experten aus unterschiedlichen Bereichen des Systems der Rehabilitation und Teilhabe behinderter und chronisch kranker Menschen - darunter neben Vertretern der Selbsthilfe- und Behindertenverbände auch Rehabilitandinnen und Rehabilitanden selbst nach Rheinsberg eingeladen, um vor dem Hintergrund des Paradigmenwechsels in der Behindertenpolitik, weg von der Fürsorge und Versorgung behinderter Menschen hin zur selbstbestimmten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, über die Gestaltung eines zukunftsweisenden Systems der Rehabilitation und Teilhabe zu diskutieren.

Ziel der Konferenz war es unter Einbeziehung aller wichtigen Blickwinkel und Perspektiven und im konstruktiven Dialog zwischen den beteiligten Interessengruppen, konsensfähige Lösungsansätze und Umsetzungsideen zu erarbeiten.

Die Ergebnisse der Konferenz sind als Beitrag der BAR für das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen - EJMB 2003 gedacht. Gleichzeitig werden sie als Ausgangsbasis für eine Positionsbestimmung der BAR-Selbstverwaltung für die Diskussionen um die Weiterentwicklung des Systems der Rehabilitation und Teilhabe behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen dienen. Die Ergebnisse der Konferenz werden voraussichtlich im Frühjahr des Jahres 2004 veröffentlicht.


Tagung Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation im HausRheinsberg, 17.-18.11.2003



 
nach oben