MS - Krankheit

Multiple Sklerose, die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern, gilt noch immer als unheilbar. Auch die Ursachen dieser heimtückischen Nervenerkrankung, mit der eine allmähliche Lähmung wichtiger Körperfunktionen einhergeht, sind nach wie vor unbekannt. Ca. 1 Mio Menschen sind weltweit betroffen, Tendenz steigend.

Zu diesem Thema wird am Samstag, dem 27. März 2004 im rollstuhlgerecht ausgestatteten Café Blisse 14 ein Film- und Vortragsnachmittag mit anschließendem Kaffee-, Tee- und Kuchenbüffet sowie Tango, Jazz und Filmmusik mit dem Berliner Trio YUNNANGRUEN stattfinden. Der Eintritt ist frei.

Nach dem Film "Klar zur Wende" von und mit Inka Janssen, Musikerin und MS-Patientin aus Berlin, wird Dr. med. Olaf Hebener, der bekannte MS-Spezialist und Leiter eines MS-Therapiezentrums im rheinland-pfälzischen Hohen-Sülzen bei Worms, über Wege aus der Sackgasse referieren, über etablierte wie alternative Therapien und über die Chancen für einen Krankheitsstillstand, die er mit den Ergebnissen einer kürzlich durchgeführten Studie untermauern wird. Multiple Sklerose Patienten ebenso wie deren Angehörige sowie alle am Thema Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen:

Samstag, 27. März 2004
14.00 - ca. 18.00 Uhr
Café Blisse 14
Blissestraße 14
10713 Berlin-Wilmersdorf

Details unter www.ms-therapiezentrum.de,
mss.ev@snafu.de , info@ms-therapiezentrum.de sowie
unter Tel.: 030/3953135 oder
Tel.: 06243/6083.

Wegen begrenzten Platzkontingents wird um vorherige Anmeldung gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

27. März 2004

 
nach oben