Stiftungsnetzwerk Berlin gegründet

Ein wichtiger Schritt in Richtung Stiftungshauptstadt

Berliner Stiftungen schließen sich zu Netzwerk zusammen
Gründungsakt am 4.10.2004


Über 20 Berliner Stiftungen gründen am 4. Oktober das Berliner Stiftungsnetzwerk. Der Zusammenschluss will das engagierte Wirken der Berliner Stiftungen noch stärker bekannt machen und ein Forum für den gegenseitigen Austausch bereitstellen. Darüber hinaus veranstaltet das Stiftungsnetzwerk den 2. Berliner Stiftungstag 2005 und wirbt für den Stiftungsgedanken in der Hauptstadt. Unterstützt wird das Netzwerk von der Senatskanzlei Berlin und dem Bundesverband Deutscher Stiftungen.


André Schmitz, Chef der Berliner Senatskanzlei und Beauftragter für bürgerschaftliches Engagement, zum Netzwerk: "Die Gründung eines solchen Initiativkreises durch die Stiftungen ist ein wichtiger Schritt. Wir wollen, dass Berlin ein noch attraktiverer Standort für Stiftungsgründungen wird. Ziel des Senats ist es, Stiftungshauptstadt zu werden. Seit 1999 gibt es einen regelrechten Boom an Stiftungsgründungen. Mit dem Stiftungsnetzwerk wollen wir weiter anstiften zum Stiften."


Die Förderung des privaten Engagements und die Schaffung guter Rahmenbedingungen für Stiftungen in Berlin seien Ziel sowohl der Stadt als auch des Netzwerks, betont Kai Drabe, Mitinitiator des Netzwerks und Vorstand der Dr. Georg und Ingeburg Scheel Stiftung: "Wir wollen mit unseren Veranstaltungen und Aktivitäten das Stiftungsklima in Berlin verbessern, aber auch Kontakte und Hilfestellung untereinander ermöglichen."


Stiftungsnetzwerke gibt es inzwischen deutschlandweit in neun Städten, darunter in Frankfurt a. M, Stuttgart und Hamburg. Das Stiftungsnetzwerk ist im Internet unter www.stiftungsnetzwerk-berlin.de zu erreichen.


Interessierte Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind zum offiziellen Gründungsakt am Montag, den 4. Oktober 2004, um 16.30 Uhr herzlich in das Max Liebermann Haus, Stiftung "Brandenburger Tor", Pariser Platz 7, 10117 Berlin eingeladen. André Schmitz sowie Mitglieder und Vertreter des Netzwerks stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Präambel
Die Fürst Donnersmarck-Stiftung ist Gründungsmitglied des Berliner Stiftungsnetzwerk unterstützt die Präambel:
  • Das Stiftungsnetzwerk Berlin ist ein Zusammenschluss der in Berlin ansässigen und tätigen Stiftungen. Es soll die Öffentlichkeit über die Stiftungen in der Stadt informieren und für den Stiftungsgedanken werben. Ziel ist die Förderung des Engagements in und von Stiftungen sowie die Entwicklung und Pflege der Berliner Stiftungslandschaft. Darüber hinaus will das Netzwerk mit seiner Arbeit Kontakte und Zusammenarbeit unter den Stiftungen fördern. Dazu werden regelmäßige Treffen der Mitgliedsstiftungen veranstaltet. Das Netzwerk plant und organisiert des Weiteren den "Berliner Stiftungstag".

Für Rückfragen:
Verena Freyer
Stiftungsnetzwerk Berlin
Tel. 0179 / 791 222 8

Thomas Golka
 
nach oben