Teilhabe, was ist das?

Fürsorge, Teilhabe, Partizipation, Volles Leben

Die Autorin Kirstin Foosgreen untersucht den Begriff Teilhabe und die Abkehr von Fürsorge in ganz unterschiedlichen Texten und Zusammenhängen. Sie analysiert die Texte im Hinblick auf Teilhabe von Aktion Mensch und Karl Finke, der WHO und dem SGB IX. Lokale Teilhabepläne und direkte Aktionen der politischen Partizipation werden ebenso betrachtet wie das Konzept „Volles Leben“ der Fürst Donnersmarck-Stiftung. „Fürsorge, Teilhabe, Volles Leben. Dieses sind die Begriffe, um die sich im wesentlichen die Diskussion dreht. Vielleicht sind diese Begriffe nicht als die Kette einer Entwicklung von Früher zu Heute zu verstehen, sondern als Aspekte jeden menschlichen Lebens. Jeder Mensch hat Zeiten und Lebensbereiche, in denen er bedürftig ist und Fürsorge benötigt ebenso wie Zeiten und Bereiche, in denen er volle alleinige Verantwortung für Entwicklung und Lebensqualität übernehmen kann“, resümiert Frau Foosgreen.
 
nach oben