Nominierung Kompass

Fürst Donnersmarck-Stiftung in der Endrunde um Kommunikationspreis

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung gehört zu den drei Nominierten in der Katagorie "Strategische Projekt-PR" auf den Kommunikationspreis KOMPASS 2006. Dies gab der Bundesverband Deutscher Stiftungen heute auf seinem Internetportal stiftungen.org sowie in einer persönlich adressierten Mitteilung bekannt.

Mit dem KOMPASS zeichnet der Bundesverband in diesem Jahr erstmalig in drei Katagorien "erfolgreiche und richtungsweisende Kommunikation von Stiftungen" aus. Ziel des Preises ist die Professionalisierung der PR-Arbeit innerhalb der Stiftungslandschaft zu fördern und den Stiftungsgedanken in der Gesellschaft sichtbarer zu machen.

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung konnte durch ihre Kampagne "Blickwechsel - Volles Leben" überzeugen. Mit ihr konkurrieren die BürgerStiftung Hamburg und die gemeinnützige Hertie Stiftung um den ersten Platz in der Kategorie "Strategische Projekt-PR". Die Preisverleihung findet am 17. November im Hamburger HafenKubus der Körber-Stiftung statt.

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung freut sich über die Nominierung. Die Stiftung dankt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die qualifizierte und kreative Arbeit, die ein so gutes Abschneiden ermöglicht. Dieses Engagement der Mitarbeitenden macht es möglich, Menschen mit Behinderung auf dem gemeinsamen Weg für gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe ein verlässlicher Partner auf gleicher Augenhöhe zu sein - und so wahrgenommen zu werden.

 
nach oben