Weihnachtshaus 2006 in der Villa

Der Dritte Advent in der Zehlendorfer Villa Donnersmarck

Transkription

Länge: 4 Minuten 08

Intro: Gesang Gloria in excelsis, Studenten des Instituts für Musiktherapie, Berlin Zehlendorf

Wer am dritten Advent in die Villa Donnersmarck nach Berlin Zehlendorf kam, konnte eine ganz besondere Weihnachtsfeier erleben: Das Weihnachtshaus. In der Villa und im Garten wurde gegrillt, gebacken, gebastelt und musiziert.

Wolfgang Schröter, Geschäftsführer der Donnersmarck-Stiftung, zur Idee dieser ganz besonderen
Weihnachtsfeier:
Das Weihnachtshaus ist unsere moderne Antwort auf die Weihnachtsfeiern, die ja heute so überhand nehmen. Früher haben wir hier eine ziemlich förmliche und getragene Weihnachtsfeier gepflegt, die hatte jahrzehntelange Tradition. Wir haben uns nun entschlossen, eine etwas offenere Form zu wählen, wobei jeder mitmachen und kommen und gehen kann, wie es ihm gefällt. Das Publikum nimmt das sehr gut an, es ist hier eine sehr gute Stimmung. Das ist eine Mischung aus Weihnachtsmarkt und Veranstaltung und jeder kann das tun, wozu er gerade Lust hat.

Von Lust am Musizieren konnte man sich schon am Eingang in die Villa Donnersmarck
überzeugen. Während in Saal 1 der gläserne Flügel zum Einsatz kam,

O-Ton gläserner Flügel 10sek

wurde in Saal 2 gesungen. Studenten des Diplomstudiengangs Musiktherapie sangen und spielten Weihnachtliches in teilweise eigenwilliger Interpretation.

O-Ton Jingle Bells 10sek

Und auch für Liebhaber klassischer Musik hatten die Studenten einiges zu bieten.

O-Ton Querflöte und Piano 10sek

Musikalisch gewärmt stand dann ein Rundgang durch die Villa auf dem Programm.
Hier gab es die unterschiedlichsten Mittmach-Werkstätten.
Zum Beispiel Ketten-Häkeln. Was das ist? Ines Voll kennt sich aus.

O-Ton Ines Voll 9sek
Ich häkle Ketten. Ketten, die man zu allen Gelegenheiten
tragen kann. Man kann es hier probieren und für zuhause ein Komplettpaket zum Weiterüben kaufen.


Und dann gab es da ein bestimmtes Geräusch.

O-Ton Geräusch Trockenfilzen 4sek

Was sich wohl dahinter verbirgt? Auch das wurde schnell geklärt. Es geht um Trockenfilzen.

O-Ton Trockenfilzen 25sek
Mein Name ist Daniela Quee, ich arbeite in der Fürst Donnersmarck Stiftung, und wir machen Trockenfilzen. In meiner Kunstgruppe 1 wurden kleine Taschen genäht, und die werden jetzt befilzt. Es gibt das Nassfilzen, wo man mit Seifenlauge arbeitet und verschiedene Objekte herstellt, und es gibt das Trockenfilzen. Mit einer spitzen Nadel wird die Wolle verbunden. Man kann es auch Prickeln nennen. Es sind sogenannte Prickelnadeln. Die Wollfasern verknoten sich dann ineinander und so bleibt der Faden haften.

Nach so vielen Basteleien und Musik konnte der Gaumen eine Stärkung vertragen.
Im Garten der Villa Donnersmarck gab es Leckeres. Zum Beispiel

O-Ton Bratwürste 11sek
Wir bieten Bratwürstchen an, ganz hervorragende Bratwürstchen, vom Chef selbst ausgepackt, und dann haben wir noch Bockwürstchen. Und zwar die ganz großen, dicken Bockwürste. Und dann haben wir noch Glühwein oder Kakao.

Wer es weniger deftig mag, der konnte hierhin gehen.

O-Ton Mandeln 3sek
Mandeln, Konfekt, Kuchen, Kaffee, Tee...

Oder hierhin

O-Ton Waffeln 3 sek
Wir bieten hier Waffeln mit Puderzucker an. Wollen Sie eine?

Man wurde mit allem vorzüglich versorgt an diesem 3. Advent. Davon überzeugte sich auch der Regisseur des Films "Das Leben der Anderen", Florian von Donnersmarck, der das Weihnachtshaus ebenfalls besuchte.

Eine kulinarisch wie musikalisch vielfältige Reise ins Reich der Phantasie und eine Weihnachtsfeier, die eben etwas anders ist. Das Weihnachtshaus der Villa Donnersmarck steht auch im nächsten Jahr im Terminkalender. Ganz bestimmt.

Outro: Gesang Gloria in excelsis Studenten des Instituts für Musiktherapie, Berlin Zehlendorf

Autorin und Moderation:
Andrea Protscher, audiolink
 
nach oben