Offene Gärten der Villa Donnersmarck

Ein Wochenende im Grünen

Ein Blick in einen Garten: unter einem großen Baum betrachten zwei Frauen ein Kusntobjekt. Im Hintergrund die Villa Donnersmarck, davor Personengruppen unter Sonnenschirmen an Bistrotischen
 
Seit einigen Jahren sind in Potsdam und nun auch in Berlin mit großem Erfolg einen Tag lang zahlreiche Gärten für Naturfreunde geöffnet. Am „Tag der offenen Gärten 2007“ öffnet zum ersten Mal auch die Villa Donnersmarck ihre Pforten, um die Besonderheiten ihrer Gärten für Besucher erfahrbar zu machen. Die drei grünen Bereiche des Hauses im idyllischen Zehlendorf versprechen dabei ganz unterschiedliche Erfahrungen.

Der barrierefreie Garten präsentiert seine Hochbeete, an denen Menschen mit Behinderung das ganze Jahr über auch im Rollstuhl liebevoll ihre Pflanzen hegen und pflegen können.  Der „Sommergarten“ ist Treffpunkt und Veranstaltungsort des bunten kulturellen Rahmenprogramms, und der Sinnengarten lädt ein zum Entdecken, Schauen, Seele baumeln lassen. Dieser Gartenteil ist die jüngste Erweiterung der Villa Donnersmarck und wird an diesem Wochenende offiziell eröffnet.

Die Besucher erwartet an zwei Tagen erwarten u.a. eine Kräuter-Duft-Bar, Ausstellungen und Aktionen verschiedenster Künstler sowie der kreativen Gruppen der Villa. Das Team des Wintergartens serviert dazu Kaffeespezialitäten und raffinierte grüne Küche. Gartenführungen, Literatur und Musik runden dieses naturnahe Wochenende ab.
 

Die Eintrittplakette kostet 2,- Euro und berechtigt zum Eintritt in alle teilnehmenden 46 Gärten in Berlin, Potsdam und Umland. Die Plakette kann im ersten besuchten Garten oder im Vorverkauf erworben werden. Kinder bis 16 Jahren haben freien Eintritt.
sb


Offene Gärten der Villa Donnersmarck
16./ 17.6.2007

Öffnungszeiten: 10.00-18.00Uhr
Der Eintritt für das Abendprogramm der Villa Donnersmarck ist im Preis der Plakette nicht enthalten. Programmdetails siehe Flyer (Download hier) (PDF-Dokument, 145.4 KB)

 
nach oben