Jour fixe: Persönliches Budget

Das Persönliche Budget:

Sparmaßnahme oder reale Chance auf ein selbstbestimmtes Leben?

Seit Juli 2004 kann bundesweit das Persönliche Budget nach dem SozialGesetzBuch IX und SGB XII als neue Form der Leistungserbringung beantragt werden. Damit werden die Geldleistungen direkt den Budgetberechtigten zur Verfügung gestellt und nicht wie bisher über dritte Leistungserbringer. Ziel dieses Gesetz ist es, Menschen mit Behinderungen in die Lage zu versetzen, eigenverantwortlich Angebote für Ihre Bedürfnisse auf dem Sozialmarkt einkaufen zu können. Eine bedarfsgerechte Umsetzung des Persönlichen Budgets ist Voraussetzung für eine und selbstbestimmte Lebensführung.

Doch wie sieht das im konkreten Alltag aus…
  • Wie genau funktioniert das Persönliche Budget?
  • Wer kann und sollte das Persönliche Budget beantragen?
  • Wie kann gewährleistet werden, dass das Persönliche Budget bedarfsgerecht ist?
  • Welche Risiken verbinden sich für die Nutzer des Persönlichen Budgets?
  • Welche Anbieter stellen sich bereits jetzt auf das Persönliche Budget ein?

Die Fürst Donnersmarck-Stiftung lädt ein, am Mittwoch, den 1. Juni 2005 über diese Fragen mit einer Expertenrunde zu diskutieren und sich über die rechtlichen Möglichkeiten zu informieren.

Es diskutieren:
  • Elke Bartz, Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.,
  • Werner Link, Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz,
  • Wilfried Peter, Leiter des Modellprojekts zum trägerübergreifenden Persönlichen Budget im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg,
  • Dr. Lutz Schneider, Fürst Donnersmarck-Stiftung und
  • Birgit Stenger, Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerbehinderter Menschen e.V.

 

 

WIR-Magazin

DieTitelseite der WIR 02 2005
Persönliches Budget -
Alles möglich oder nur gespart?
 

Die Moderatorin

Fakten

Termin:
Mittwoch, 1. Juni 18:00 - 20:00 Uhr

Ort:
Villa Donnersmarck
Schädestr. 9-13
14165 Berlin

Kosten:
Der Eintritt ist frei. Ab 20.00 Uhr gibt es einen kleinen Imbiss.

Anmeldung:
Tel: 030 - 847 187 0 oder
per Email